Schwule Filmwoche Freiburg Poster

Danke Danke Danke

Liebe Filmfreund/inn/e/n,

die 28. Schwule Filmwoche liegt nun hinter uns - in weniger als einem Jahr sehen wir uns wieder: zur...

29. Schwulen Filmwoche, vom 2. bis 8. Mai 2013, im Kino Kandelhof

...und voraussichtlich gibt es im Dezember ja auch wieder einen Weihnachtsfilm.

Wir freuen uns sehr, dass Euch unsere Filme gefallen haben, und: Euch spätestens 2013 wieder zu treffen.

Ein herzliches Dankeschön an...

  • unsere fabelhaften Programmheft-Inserent/inn/en
  • die Film-Paten von der Rosa Hilfe und Gleisnost
  • das wundervolle Team vom Männer zum Knutschen: Udo Lutz, Sascia Haj, Till Caspar Juon und Kai Schwartz
  • Westerland-Regisseur Tim Staffel
  • die Mannschaft von Detlef: Detlef Stoffel, Stefan Westerwelle und Jan Rothstein
  • Les Gareçons und die Queerflöten
  • Sebastian Reiß
  • Fabian B.
  • Jürgen, Christoph und Caro für die Übernachtungsmöglichkeiten für unsere Gäste
  • das Restaurant Kandelhof für die Gastfreundschaft
  • die großzügigen Spender und die Leute, die uns durch einen Einkauf über unseren DVD-Shop unterstützt haben
  • unsere Gäste von den lgbt Film-Festivals aus Basel, Bern und Konstanz
  • das Kino Kandelhof und seine fabelhaften Mitarbeiter
  • unser wunderbares Publikum
  • und alle anderen, die die 28. Schwule Filmwoche 2012 ermöglicht haben...

Danke und Merci!
Eure Schwule Filmwoche Freiburg


Publikumsbewertungen

Call Me Kuchu 1,22 | 83
Noordzee, Texas 1,47 | 51
Zenne Dancer 1,53 | 94
Lesung 1,56 | 27
Outland Episode 3-6 1,57 | 23
Vier weitere Jahre 1,65 | 130
LA-LA LAND 1,73 | 41
My Brother the Devil 1,74 | 66
Detlef 1,76 | 42
Let My People Go 1,78 | 85
Leave it on the Floor 1,78 | 54
Männer zum Knutschen 1,89 | 192
Tomboy 1,95 | 115
Keep the Lights On 2,00 | 75
Jitters 2,06 | 32
Die Kurzfassung - Unser Kurzfilmprogramm 2,18 | 143
Private Romeo 2,26 | 57
You Should Meet My Son 2,34 | 65
Ticked-Off Trannies With Knives 2,36 | 41
Off Beat 2,43 | 21
Beauty 2,45 | 85
Outland Episode 1-3 2,48 | 33
Westerland 2,85 | 116


Willkommen - Grüezi - Bienvenue

Seid gegrüßt zur 28. Ausgabe der Schwulen Filmwoche Freiburg!

Was wäre der Frühling ohne diese unverzichtbare Duftmarke schwuler Kultur im Kino Kandelhof? Nichts! Und das Ganze ist völlig unabhängig vom Wetter!

Nach unserem grandiosen Weihnachtsfilm Weekend waren wir natürlich gefordert, ein gutes Programm für die Filmwoche zusammenzustellen. Herausgekommen ist ein sehr bunter Strauß schwuler Filmkunst aus (fast) allen Ecken der Erde.

Dabei starten wir gar nicht wirklich schwul, denn bei unserem französischen Eröffnungsfilm Tomboy am Mittwoch, 2. Mai, geht es um ein kleines Mädchen, das ein Junge sein will und das auch in die Tat umsetzt. Wie gewohnt gibt es zur Feier des Tages Sekt für alle. Und als Schmankerl obendrauf singen die Queerflöten!

In diesem Jahr konnten wir richtig aus dem Vollen schöpfen. Selten gab es so viele schwule Filme zur Auswahl. So sind wir etwa an den vielen guten Musikfilmen schier nicht vorbeigekommen. Schließlich haben wir uns für das mitreißende Musical Leave It On The Floor entschieden. Und für Off Beat, der in der Züricher Rap-Szene spielt. Unter den vielen hochwertigen Kurzfilmen (es hätte locker für zwei Kurzfilmprogramme gereicht!) finden sich dieses Jahr gleich zwei tolle Musicals: Skallamann aus Norwegen und The Man That Got Away aus Kanada.

Ähnlich war es bei den Dokumentationen. Ins Programm hat es Detlef geschafft, das sehr persönliche Portrait über einen der wichtigsten Kämpfer für Schwulenrechte in den Siebziger Jahren in Westdeutschland. Wie freuen uns sehr, dass Detlef Stoffel und Regisseur Stefan Westerwelle bei der Vorführung am Dienstag unsere Gäste sein werden!

In Kooperation mit der Hochschulgruppe von Amnesty International Freiburg präsentieren wir Call Me Kuchu, einen Film über die maßlose Homophobie in Uganda inklusive thematischer Einführung und anschließender Fragerunde.

Die beiden Dokumentationen bilden den Fokus zum Thema Menschenrechte in der diesjährigen Filmwoche – zusammen mit dem türkischen Zenne Dancer. Dieser durchaus mainstream-taugliche Spielfilm erzählt eine wahre Geschichte über den Ehrenmord an einem schwulen Mann in Istanbul.

Schwul und Science Fiction, das passt nicht zusammen! Oder? Die brüllkomische Sitcom Outland aus Australien tritt den Gegenbeweis an. Die sechs jeweils abgeschlossenen Episoden zeigen wir in zwei Teilen – ein absolutes Highlight!

Für die Liebhaber leichterer Kost mit Spaßfaktor haben wir außerdem noch einige knallbunte Komödien im Angebot: unter anderem Vier Weitere Jahre und Let My People Go. Zum Preview (vor der offiziellen Deutschlandpremiere im Sommer) von Männer zum Knutschen erwarten wir als Gäste Hauptdarsteller und Co-Produzent Udo Lutz, die Darstellerin Sascia Haj und Kameramann Till Caspar.

Alle, die eher der anspruchsvolleren Sparte zugetan sind, werden beispielsweise bei dem Teddy-Gewinner 2012 Keep The Lights On auf ihre Kosten kommen. Der ruhige deutsche Streifen Westerland (Regisseur Tim Staffel wird anwesend sein) zeigt Sylt von einer ganz ungewohnten Seite. My Brother The Devil macht auf spannende und aufwühlende Weise deutlich, wie hart Schwulsein in den ärmeren Außenbezirken Londons ist. Und Noordzee, Texas aus Belgien ist mit nur zwei Worten treffend beschrieben: traumhaft schön.

Wie schon im letzten Jahr präsentiert Sebastian Reiß frische Perlen schwuler Literatur – ganz ohne Leinwand: Die 9. Schwule Büchernacht im Rahmen der Filmwoche, diesmal am Abschlusstag.

Und haltet Euch auf jeden Fall die Nacht von Freitag auf Samstag frei! Und möglichst noch den Samstagvormittag. Die Filmwochenparty Cine.Dance steigt dieses Jahr im Klub Kamikaze.

Ihr seht, es lohnt sich! Umso mehr die Dauerkarte, mit der Ihr absolut rekordverdächtige 22 Filmvorstellungen plus Büchernacht erleben könnt.

Wir sehen uns!

Eure
Schwule Filmwoche Freiburg

Eröffnungsfilm: TOMBOY

Noordzee, Texas

Männer zum Knutschen

Let My People Go

Leave it on the Floor

Zenne Dancer

Detlef

My Brother the Devil

Private Romeo

Kurzfilmprogramm